Aumühle Mitstimmen - die Nordkirche wählt


Diese Zusage Gottes gilt Ihnen


Und natürlich jedem Menschen. Auch den vielen engagierten haupt- und ehrenamtlichen Christinnen und Christen, die das Gemeindeleben der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland gestalten.
 

Wir blicken auf die Kirchengemeinderatswahl 2022.

Hier geht es um die Leitung
und Zukunft der Kirchengemeinden vor Ort.


Ich habe dich erwählt.

„Sei mutig und entschlossen! Lass dich nicht einschüchtern, und hab keine Angst!
Denn ich, der Herr, deinGott, bin bei dir, wohin du auch gehst." (Josua 1, Vers 9)


Mitgestalten!

Evangelische Kirche lebt davon, dass Menschen Verantwortung übernehmen und ihre Kirche mitgestalten. Mit ihrem Mitdenken und Entscheiden, mit ihrem Sachverstand, ihrer Persönlichkeit und ihrem Glauben prägen sie die Kirche und die Gesellschaft vor Ort.

Der Kirchengemeinderat (KGR) trägt gemeinsam mit den Pastorinnen und Pastoren die Verantwortung für die Gemeinde, leitet und prägt sie. Er ist Impulsgeber und trifft Entscheidungen für die Gemeindearbeit.
Menschen zum Glauben einzuladen und in die Gesellschaft hineinzuwirken – darin liegt der Fokus des Kirchengemeinderates.
Mit Neugier, Diskussionsbereitschaft, Offenheit für andere Menschen und Gottes Wirken stellt sich der KGR neuen Herausforderungen und sucht gemeinsam nach Lösungen.


Ihre Stimme ist einzigartig.

Der Kirchengemeinderat braucht Menschen mit ganz unterschiedlichen Erfahrungen, Fähigkeiten und besonderen Fachkenntnissen aus der beruflichen oder familiären Welt.
Interessieren Sie sich persönlich für ein bestimmtes Aufgabenfeld, wie zum Beispiel Kinder- und Jugend- oder Öffentlichkeitsarbeit, Bau, Finanzen oder Kirchenmusik?
Bringen Sie vielleicht sogar spezielle Kompetenzen dafür mit, die Sie auch für ihre
Gemeinde einsetzen würden?


Termine, Tagesordnung und Tiefgang.

Wie viel Zeit Sie als Kirchengemeinderatsmitglied einplanen, kann sehr unterschiedlich sein.
Zum Beispiel: etwa zwölf Sitzungen im Jahr, zwei Klausurtagungen, Teilnahme an Gemeindefesten, Beteiligung an Gottesdiensten etc.


Der Zeitumfang variiert je nach Kirchengemeinde, aber auch von Aufgabe zu Aufgabe. So ist der Vorsitz oder die Leitung eines Ausschusses meist mit einem größeren Einsatz verbunden.

Fragen Sie Ihren Ansprechpartner in Ihrer Gemeinde nach einer realistischen Einschätzung.
Besprechen Sie sehr genau, wie viel Einsatz erwartet wird. Aber ebenso genau, wie viel Sie einsetzen wollen und können und welche Bedingungen gemeinsam verhandelbar sind.


Die Amtsperiode dauert sechs Jahre. Ein vorzeitiges Ausscheiden und das Ruhen der Mitgliedschaft sind möglich.


Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Kirchengemeinderatsmitglieder werden in ihrer Verantwortung begleitet. Es gibt Fortbildungen, fachliche Beratungen in Einzelfragen und allgemeine
Beratungsangebote, die Möglichkeit zu Coaching und Supervision. Nach Möglichkeit wird ein Auslagenersatz geboten.
Es besteht ein Versicherungsschutz für Kirchengemeinderatsmitglieder während der Ausübung ihrer Arbeit.


Ablauf und Auskunft:

Rechtsgrundlage der Wahl ist das Kirchengesetz über die Bildung der Kirchengemeinderäte (Kirchengemeinderatswahlgesetz – KGRWG). Eine aktuelle Fassung finden Sie in jedem Gemeindebüro. Online steht der gesamte Gesetzestext unter Nordkirche.de/Mitstimmen zur Einsicht und zum Herunterladen bereit. Dort finden Sie auch alle Informationen zum Thema Wählbarkeit und Wahlberechtigung.


Für weitere Auskünfte und Unterlagen zur Kirchengemeinderatswahl nehmen Sie am besten Kontakt auf mit Ihrem Kirchengemeinderat oder Ihren Pastor:innen.

 

  1.  bis 02.10.2022 - Vorschläge und Bewerbungen von Kandidaten und Kandidatinnen können schriftlich beim Kirchengemeinderat eingereicht werden.
  2. spätestens 06.11.2022 - Die Wahlvorschläge werden geprüft und die Vorgeschlagenen benachrichtigt. Die Wahlvorschlagsliste wird in einem Gottesdienst und öffentlich bekanntgegeben.
  3. zwischen 03.10.2022 und 20.11.2022 - In einer Gemeindeversammlung stellen sich die Vorgeschlagenen vor. Das Wahlverfahren wird erklärt.
  4. 27. November 2022 - Wahltag in der Nordkirche. Anschließend werden die Wahlergebnisse bekannt gegeben.
  5. spätestens 22.01.2023 - Der neue Kirchengemeinderat wird eingeführt und nimmt seine Arbeit auf.


Alle weiteren Informationen und Dokumente zum download finden sie auf folgender Homepage:

https://www.kirche-wahl.de/

KGR Wahlvorschlag