Gottesdienste


Freude und Kraftquelle, das sind für uns die Gottesdienste.

Wir freuen uns, dass Gott uns so nahekommt und uns Kraft gibt.

Deshalb feiern wir die Gottesdienste auch „im Namen Gottes“,

„des Vaters“,

der uns in Liebe zur Freude geschaffen hat -

„des Sohnes“,

in dem diese Liebe und Lebensfreude konkret wurden und werden -

„und des heiligen Geistes“,

durch dessen Kraft wir heute noch in Liebe und Freude verbunden sind.

 

Gottesdienste kann man ganz unterschiedlich feiern.  Mal klassisch und traditionell. Mal lockerer und moderner. Beides tun wir gern. Denn wir wollen möglichst vielen Menschen Wohnung sein, sie anstecken mit der Freude und Kraft, die davon ausgehen.

In allem hat die Kirchenmusik einen besonderen Stellenwert, auch sie ist Verkündigung der frohen Botschaft.


Klassisch und traditionell,

oft auch mit Empfang des Abendmahls, feiern wir grundsätzlich sonntags, um 10 Uhr.


Kindergottesdienst

In regelmäßigen Abständen feiern wir Kindergottesdienst. Wir beginnen mit allen gemeinsam im 10-Uhr-Gottesdienst in der Kirche. Dann gehen die Kinder zu einem bestimmten Zeitpunkt mit einem kompetenten und liebevollen Team in den Gemeindesaal, um dort kindgerecht Geschichten aus der Bibel zu hören und selbst spielerisch kreativ zu werden.


Familien-Gottesdienst

Circa einmal im Quartal feiern wir Familien-Gottesdienst, auch um 10 Uhr. Dabei versuchen wir, jenen Sonntag ganz ins Zeichen der Familie zu stellen. Deshalb gibt es nach dem Gottesdienst oft Zeit für gemeinsame Aktionen und ggf. ein Essen als Abschluss mit der Familie.


Kraftquellen-Gottesdienst

Circa einmal im Quartal feiern wir lockerer und moderner in unserem „Kraftquellen-Gottesdienst“, sonntags, um 10.30 Uhr. Ab 9.45 Uhr Ankommen auf der Kirchwiese mit Kaffee und Mini-Croissants. Im Zentrum der Predigt steht ein lebenspraktisches Thema.


Ansverus-Communität

Einmal in der Woche haben wir die Ansversus-Kommunität zu Gast in der Kirche. Im Rahmen einer ritualisierten Form wird Gottesdienst mit Abendmahl gefeiert. Und nach der geistlichen Gemeinschaft wird der Leib mit einem Gemeinschafts-Frühstück gestärkt.


Open Air auf der Kirchwiese

In der warmen Jahreszeit feiern wir auch gerne Open Air, auf der Kirchwiese. Das Zwitschern der Vögel und der Himmel über uns machen schon eine besondere Stimmung.


Besondere Feste

Zu besonderen Festen (z.B. Ostern, Reformation) versuchen wir manches Mal, nach dem Gottesdienst besondere Aktionen durchzuführen. So gab es z.B. an Ostern einen Kreuzweg, wo das Fest der Auferstehung anhand von liebevoll gestalteten Stationen lebendig wurde. Und am Reformationstag war Herr Dr. Martin Luther mit seiner Frau Katharina höchstselbst anwesend, um uns dieses Fest nahe zu bringen. Anschließend gab es die Möglichkeit für klein und groß, den Sinn dieses Festes heute noch spielerisch zu erleben.  


Gottesdienst in der Region

Wir haben viele schöne Kirchen in unserer Region Sachsenwald. Manchmal feiern wir Gottesdienst in einer dieser Kirchen. Dann treffen wir uns ca. 30 Minuten vorher vor der Kirche und bilden Fahrgemeinschaften.